DRK Ortsverein Betzdorf e.V.

Bereitschaft und Jugendrotkreuz

Eingetragen von Admin am 20.10.2017

Wir freuen uns über eine neue Sanitäterin in unserer Bereitschaft. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung Marion Marona-Arndt. Aber auch den anderen “frisch gebackenen” Sanitätern möchten wir gratulieren. Starke Leistung!

 

Verstärkung für die Bereitschaften ausgebildet

Die Bereitschaften und die Rettungshundestaffel im DRK Kreisverband Altenkirchen haben Verstärkung bekommen. Nach dem erforderlichen Lehrgang, der in den Räumen der Geschäftsstelle Altenkirchen durchgeführt wurde, stehen jetzt fünfzehn weitere qualifizierte Kräfte zur Verfügung.

Die neuen Sanitäter mit Lehrgangsleitern Jörg Gerharz (1. v. links) und Stefan Theis (2. v. links). Fotos: DRK Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Den DRK-Bereitschaften Altenkirchen-Hamm, Horhausen, Betzdorf, Wehbach, Herdorf, Daaden, Wissen und der Rettungshundestaffel stehen fünfzehn neu ausgebildete Sanitäter zu Verfügung. Unter der Leitung des Ausbildungsbeauftragten Jörg Gerharz und dem Kreisbereitschaftsleiter Stefan Theis wurden die Prüflinge in verschiedenen Notfallsituationen getestet.

„Unser besonderer Dank geht an die Kreisausbilder Marcus Klein, Dieter Theis, Natalie Theis, Rainer Kohl und Holger Mies, die den Unterricht in Theorie und Praxis durchgeführt haben. Für die realistischen Notfalldarstellungen waren Rene und Nico Seewald sowie Benedikt Walkenbach und Caroline Bauer zuständig.“ berichtet Gerharz „Nur so können die angehenden Sanitäter lernen Notfallsituationen, wie einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder einen offenen Beinbruch, richtig einzuschätzen“, so Gerharz weiter. Bei der Prüfung mussten alle geannten Fallbeispiele erfolgreich abgearbeitet werden.

Insgesamt dauert ein Sanitätslehrgang 48 Stunden. Anschließend können die „frisch gebackenen“ Helfer im Rahmen des Katastrophenschutzes eingesetzt werden. (PM)

QUELLE: AK Kurier vom 17.10.2017